Stellenausschreibung
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) zur Erstellung eines Naturwald-Entwicklungskonzeptes (NEK) für den Isarauwald

Der Naturwald "Auwälder an der mittleren Isar" ist ein Schutzgebiet nach dem Bayerischen Waldgesetz und erstreckt sich von der nördlichen Stadtgrenze Münchens bis nach Landshut und stellt mit 2.312 Hektar Bayerns größten Naturwald außerhalb der Alpen dar. Um die Ziele des grünen Netzwerks der Naturwälder, unter Berücksichtigung der örtlichen und regionalen Besonderheiten, entlang der Isar umzusetzen, soll ein Naturwald-Entwicklungskonzept (NEK) unter Beteiligung von betroffenen Trägern öffentlicher Belange und Interessengruppen erstellt werden. Der Blick fällt hierbei besonders auf Biodiversität und das Naturerleben. Außerdem soll mit der Umsetzung erster Maßnahmen des Konzepts begonnen werden.

Hierfür sucht das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg-Erding ab 1. Januar 2023 befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG bis zum 30.06.2024 einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) in Vollzeit (auch Teilzeit möglich).

Stellenbeschreibung

Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung des NEKs für den Naturwald „Auwälder an der mittleren Isar“ in enger Abstimmung mit der Projektleitung des AELF Ebersberg-Erding
  • Mitarbeit bei dem Beteiligungsprozess
  • Koordination, Durchführung (inkl. Moderation) und Dokumentation von einzelnen Veranstaltungen, z. B. zur Beteiligung lokaler Akteure
  • Aufbereitung von Geodaten und Erstellung von GIS-Karten
  • Entwicklung und Abstimmung von Maßnahmen, insbesondere im Bereich Naturerleben
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Naturwald "Auwälder an der mittleren Isar" inklusive Mitwirkung bei der bayernweiten Imagekampange „Naturwälder in Bayern“
  • ggf. Umsetzung erster Maßnahmen des NEK

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom [Univ.], Master) der Fachrichtung Forstwissenschaften, Naturschutz, Landespflege, Landschaftsplanung oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • ausgesprochenes Organisationsvermögen
  • Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
  • gute Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen
  • GIS-Kenntnisse
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • idealerweise Erfahrung in der Projektbearbeitung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • gute Außendiensttauglichkeit
  • mindestens Führerschein der Klasse B und Bereitschaft, für den Außendienst das eigene KFZ einzusetzen (Entschädigung erfolgt gemäß dem Bayerischen Reisekostengesetz)

Wir bieten:

  • Eingruppierung in die Entgeltgruppe E13 TV-L
  • Mitwirkung in einem spannenden und zukunftsgerichteten Projekt
  • Arbeiten in einem kleinen Team und großen Netzwerk
  • Flexibles Arbeiten (u.a. Homeoffice)
  • Anwendung des TV-L, das bedeutet z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung (VBL)

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 30. November 2022 mit dem Betreff „Bewerbung NEK Isarauwald“ per E-Mail (maximal 5 MB) an das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg-Erding:
E-Mail: bewerbung@aelf-ee.bayern.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Fendl-Zeyer zur Verfügung:
Mobil: 0151 12158182
E-Mail: poststelle@aelf-ee.bayern.de

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen jedoch nur bedingt geeignet (Geländearbeit). Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt auf Antrag unter Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten. Aus Gleichstellungsgründen besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auslagen bei Vorstellungsreisen können wir nicht erstatten.

Bewerben können sich nur Personen, die bisher nicht in einem Arbeitsverhältnis zum Freistaat Bayern standen, da die Befristung nach § 14 Abs. 2 sachgrundlos erfolgt. Alternativ hierzu können auch Bewerbungen abgegeben werden, bei denen geprüft wird, ob evtl. eine Einstellung im Anschluss an eine Ausbildung oder ein Studium (§ 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 TzBfG) möglich ist.

Per E-Mail eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.