Veranstaltungen Gemeinschaftsverpflegung

Workshop
Vom Verpflegungsleitbild zum Verpflegungskonzept

Zwei Männer und zwei Frauen sitzen um Tisch und schauen auf Blatt Papier mit Schriftzug Online-Seminar© Tobias Hase, StMELF

Die Verpflegung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal von Kindertageseinrichtungen, Schulen, Senioreneinrichtungen und auch in der Betriebsgastronomie. In Ihrem individuellen Verpflegungsleitbild definieren Sie Ihre Werte für die Verpflegung und können diese so auch besser kommunizieren. Tue Gutes und rede darüber!
In Ihrem Verpflegungskonzept ergänzen Sie ganz konkrete Ziele. Anhand von Reflexionsfragen und Beispielen wird ein Grundgerüst erarbeitet, welches als Basis für die Kommunikation und die weitere Ausarbeitung in Ihrer Einrichtung genutzt werden kann. 

Zielgruppe:

  • Alle Einrichtungen, Schulen, Kitas, Senioreneinrichtungen, Krankenhäuser, Sozialeinrichtungen und Betriebsgastronomien, die sich auf den Weg zu einem Verpflegungsleitbild und/oder einem Verpflegungskonzept machen möchten.
  • Wir bieten Ihnen die Veranstaltung mit gleichem Inhalt einmal als Präsenzveranstaltung bei uns am Amt im November und als Online-Veranstaltung im Dezember an.
Mittwoch, 30. November 2022 • 14:30 - 17:00 Uhr
in PräsenzAnmeldeschluss: 24.11.2022
VeranstaltungsortAmt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg-Erding, Wasserburger Str. 2, 85560 Ebersberg
Dienstag, 6. Dezember 2022 • 14:30 - 16:00 Uhr
OnlineAnmeldeschluss: 30.11.2022

Workshop
Ressourcen schonen – welche Rolle spielt dabei die Ernährung?

Zwei Köche prüfen Nudeln in einen großen Topf; Schriftzug Online-Seminar

Vom Einkauf bis hin zum Umgang mit Lebensmittelresten – unsere Workshops vermitteln Ihnen praxisnahe und ressourcenschonende Möglichkeiten entlang der Wertschöpfungskette. Dabei stehen Themen wie "verantwortungsbewusst einkaufen", "verantwortungsbewusste Speisenplanung", "Energieeffizienz in der Großküche", "Vermeidung von Lebensmittelverschwendung" und "Möglichkeiten der Zertifizierung im Bereich Nachhaltigkeit" auf dem Programm. Neben Tipps und Ideen für die Praxis bietet der Workshop auch die Gelegenheit zum kollegialen Austausch und zur Erweiterung der persönlichen Netzwerke.  

Energiesparen in der Gemeinschaftsverpflegung

Der Krieg in der Ukraine hat auch in Deutschland vieles verändert. Der Verbraucher merkt es vor allem an gestiegenen Preisen. Am drastischsten sind die Kosten für Energie gestiegen. Treibstoff, Gas und Strom stellen die Politik vor große Herausforderungen, denn der bange Blick auf den Winter offenbart, dass die Energiepreise viele Haushalte vor große Probleme stellen werden. Probleme, denen Betreiber von gewerblichen Küchen in gleichem Maße ausgesetzt sind.
Gesamtwirtschaftlich betrachtet stellen gewerbliche Küchen einen nennenswerten Energieverbraucher dar. Allerdings wäre eine dezentrale Lebensmittelzubereitung, wenn also alle ausschließlich selbst zu Hause kochen würden, deutlich Energie-intensiver. 

Es gibt zahlreiche Ansätze, wie gewerbliche Küchen ihren Energieverbrauch reduzieren können. Hierdurch drosseln sie nicht nur ihre eigenen steigenden Betriebskosten, sie tragen, über die Reduktion des gesamtwirtschaftlichen Energieverbrauchs, auch zur Stabilisierung der Versorgungssicherheit bei. Und dem Klima kommt es natürlich auch zu Gute.

Was in gewerblichen Küchen im Hinblick auf die Gerätetechnik konkret getan werden kann um Energie zu sparen, hat die herstellende Geräteindustrie, die im HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. organisiert ist, zusammengestellt. In diesem Workshop sollen die Maßnahmen dargestellt und mit Ihnen diskutiert werden. Dabei wird u.a. auch darauf eingegangen, was man bei Neuinvestitionen berücksichtigen sollte.

Workshop
Regionale und biologische Lebensmittel wirtschaftlich einsetzen

Hand streut Lorbeerblätter in recheckigem Metallbehälter

© Kerstin Haack, KErn

In diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden gebündelt die praxisorientierten Informationen, die sie benötigen, um den Einsatz regionaler, saisonaler und ökologischer Lebensmittel zu erhöhen. Beispielhafte Kalkulationen zeigen auf, wie beliebte Gerichte mit ein paar einfachen Schritten nachhaltiger und zugleich wirtschaftlich gestaltet werden können. Unser Gastgeber, Barret Jähn, unterstützt die Veranstaltung mit seinen Erfahrungen als Küchenleiter in der Betriebsgastronomie bei Ergo-Gourmet GmbH, München. Neben dem fachlichen Input profitieren die Teilnehmenden zudem von dem kollegialen Erfahrungs- und Informationsaustausch.
Der Workshop richtet sich insbesondere an Speisenanbieter und Verpflegungsverantwortliche, die noch am Beginn der Reise in Richtung nachhaltige Verpflegung stehen und erste Schritte im Einsatz von regionalen und biologischen Produkten gehen wollen. 

Diesen Workshop bieten wir Ihnen wieder in 2023 an.

Workshop
Nudging in der Betriebsgastronomie und der Schulverpflegung

Frau wählt Vollkornbrot mit grünem Smiley an der Essensausgabe Foto: Wolfgang Pulfer / KErn

Täglich werden in Kantinen und Mensen Essentscheidungen getroffen, einige davon wohl überlegt. Oft werden die Speisen jedoch eher zufällig und spontan ausgewählt. Wie mit einfachen Mitteln ohne Zwang und Verbote zu einer guten Auswahl animiert werden kann, beschreibt der Begriff "Nudging". Aus dem Englischen abgeleitet, bedeutet "to nudge" so viel wie "anstupsen". Veränderungen des Umfeldes können eine gesundheitsförderliche, nachhaltige Essensauswahl anstoßen, ohne die Essensgäste in ihrer Wahlfreiheit einzuschränken.
Bereits kleine Veränderungen erreichen eine gesundheitsförderlichere, nachhaltigere sowie regionalere Verpflegungssituation gemäß der Bayerischen Leitlinien für die Gemeinschaftsverpflegung. 

  • Zielgruppe: Verantwortlichen für die Verpflegung in Schulen und in der Betriebsgastronomie
  • Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen wieder in 2023 an.

Infoveranstaltung
Hygienemanagement

Hände mit Schutzhandschuhen trapieren Salat auf Teller

© Getty RF

Speisen in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung müssen hygienisch einwandfrei sein. Deshalb ist eine sorgfältige Hygienepraxis notwendig und rechtlich vorgeschrieben.
In dieser Veranstaltung informiert Sie die Lebensmittelüberwachung darüber, welche hygienischen Anforderungen der Umgang mit Speisen erfordert und wie Sie die relevanten Vorschriften umsetzen können.  

  • Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche, Küchen- und Hauswirtschaftspersonal von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sowie der Betriebsgastronomie
  • Diesen Workshop bieten wir Ihnen wieder auf Anfrage an.